Nebenan angekommen - Der Thüringer Engagementfonds

Aktuelles

Zwei Monate "Sonderfonds für Vereine in Not"

144 Anträge bereits bearbeitet

Quelle: Thüringer Ehrenamtsstiftung

Quelle: Thüringer Ehrenamtsstiftung

Zur Unterstützung insolvenzbedrohter Vereine und gemeinnütziger Organisationen konnte die Thüringer Ehrenamtsstiftung am 3. August 2020 auf einen vorangegangenen Beschluss des Thüringer Landtags den „Sonderfonds für Vereine in Not“ starten.

Mit insgesamt 500.000 € Gesamtumfang und maximal 4.000 € pro Verein möchte die Stiftung eine Existenzbedrohung vieler Vereine abwenden, die aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie in finanzielle Engpässe geraten sind.

Nach zweimonatiger Laufzeit haben 21 Thüringer Landkreise und kreisfreie Städte insgesamt 180 Anträge für den Sonderfonds gestellt. Davon konnte die Thüringer Ehrenamtsstiftung bislang 144 Anträge bearbeiten. Knapp 230.000 € sind seitdem bewilligt worden. Demnach hat ein Verein im Durchschnitt 1.600 € Soforthilfe erhalten.

Die meisten Anträge wurden aus dem Bereich Sport gestellt, dicht gefolgt von Kultur- und Heimatvereinen. Auch aus den Bereichen Brand- und Katastrophenschutz, Natur und Umwelt, Kinder, Jugend und Bildung, Soziales und Gesundheit, Frauenförderung sowie Religion und Kirche sind Anträge für den Fonds bei der Thüringer Ehrenamtsstiftung eingegangen.
Diese Vielfalt an Bereichen zeigt einmal mehr die Bedeutung der Thüringer Vereine und gemeinnützigen Organisationen für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

 

Stellen auch Sie für Ihre Träger Anträge auf Soforthilfe!

Rückfragen können Sie gerne an: sonderfonds(at)thueringer-ehrenamtsstiftung.de oder telefonisch unter: 0361/65 73 66 2 stellen.